FLUGHAFEN-BBI.de

Flughafen BBI Flughafengegner
Verhandlungstag Eins Zwei Drei Vier Fünf Sechs

Das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts

Gegen den Ausbau des Flughafens Schönefeld zum Flughafen BBI hatten im Jahre 2006 etwa 4000 Anwohner vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig geklagt. Das Gericht verhandelte ab dem 7. Februar 2006 über vier Musterklagen gegen die Ausbaugenehmigung. Die mündlichen Verhandlungen endeten am 23. Februar 2006. Mit der Urteilsverkündung am 16. März 2006 wies das Gericht die Klagen als teilweise unbegründet ab. Es wurden gegen den zukünftigen Betreiber des Flughafen BBI verschärfte Auflagen zum Lärmschutz verhängt und Einschränkungen für den Nachtflugbetrieb zwischen Mitternacht und 5.oo Uhr festgelegt sowie ein eingeschränkter Flugverkehr zwischen 22.oo Uhr und Mitternacht sowie zwischen 5.oo und 6.oo verhängt. Mit der Entscheidung ist der Weg nun teilweise frei für den Bau des Flughafen BBI. Das Urteil ist rechtskräftig. Das Bundesverfassungsgericht hat im folgenden Verfassungsbeschwerden gegen diese Urteile abgewiesen

Impressum
Flughafen BBI
Eröffnung
Baustelle
Stellenangebote
Namensgebung BBI
Bebauung
Anreise
Bauplanung
Prognosen
Berlin
Brandenburg

Köpenick
Treptow
Waltersdorf
Zeuthen
Wildau
Blankenfelde
Eichwalde
Schulzendorf
Flughafen
Schönefeld

Ankünfte
Abflüge
Parken
Anreise
BBI
SXF
BER
Flughafen
Tempelhof

Ankünfte
Abflüge
Parken
Anreise
BBI
THF
Flughafen
Tegel

Ankünfte
Abflüge
Parken
Anreise
BBI
TXL
Flughafengegner
Argumente
Meinungen
Presse
Gerichtsurteile
BBI
Externe Webseiten
BvBB e.V.
Berliner Flughäfen
Airport-BBI